warum gehören videos unbedingt in die sozialen medien?

Warum sollte ich mein Video nicht nur auf meiner Webseite platzieren, sondern auch in den Sozialen Medien?

Soziale Medien wie Instagram (IG) oder TikTok ziehen immer mehr Menschen an und erzeugen so eine Reichweite, die deutlich größer ist, als es Medien auf einer Webseite erreichen könnten.
Im Jahr 2020 stieg die Anzahl der Instagram-Nutzer* auf 1 Milliarde Menschen, wobei ca. 21 Millionen Menschen in Deutschland die beliebte soziale Plattform von Facebook nutzen. Insbesondere Videoinhalte (z. B. Imagevideos oder Erklärvideos) sind für den Marketingerfolg der Kombination aus Social Media und Webseite unverzichtbar. Die hohen Interaktionsraten, die beispielsweise einer Studie zufolge bei IG entstehen, basieren auf Videoinhalten. Etwa 72 Prozent der Befragten kauften ein Produkt eines Unternehmens, nachdem sie ein Video auf Insta gesehen haben.

Warum sollte ich IG nutzen?

Wie kann ich erfolgreich ein Video auf IG erstellen?

Bevor die effektivsten Strategien zur Erstellung eines IG-Videos vorgestellt werden, schauen wir uns zunächst die wichtigsten Eingangfragen an:

  • Wer soll mit dem Video erreicht werden?
  • Welche Inhalte sollen präsentiert werden?
  • Welche Kernaussage(n) möchte ich transportieren?
  • Wie löse ich mit dem Video möglichst viele Interaktionen aus?
  • Wie messe und bewerte ich Erfolg und Misserfolg?

Ohne eine klare Vorstellung von Sinn und Zweck eines Insta-Videos, kann es schnell passieren, dass das Video eine eher unerwünschte Wirkung entfacht.

Typische Ziele:

  • Aufruf zu einer Handlung (= Call to Action (CTA))
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades (z. B. Marke oder Produkt)
  • Teil einer gewünschten Handlung (z. B. Zuschauer zu einer Webseite locken)

Das Zielpublikum möchte in Ihrem Video eine klare Botschaft erkennen. Dazu ist es erforderlich, nicht zu viele verschiedene Informationen in ein Video zu packen.
Das perfekte IG-Video sollte außerdem folgende Elemente beinhalten:

  • Inhalt vor Form: Erst sollten Sie klären, was in das Video kommt und erst dann, wie es präsentiert wird.
  • Erfolgreiche Formate: How-To Videos (Erklärvideo), Blick hinter die Kulissen, Challenges, Imagevideo
  • Erfolgreiche Umsetzungen: Einbindung von Text- und Grafikelementen, Originalität/Kreativität, Endlosschleifen
  • Darstellung: Quadrat und Hochformat vor 16:9 (Insta-Videos werden überwiegend auf Smartphones angeschaut)
  • Evaluierung: Spezielle Software und Programme nutzen (siehe (10.))

IG-Videos (z. B. Erklärvideo oder Realfilmvideo) werden ohne Ton abgespielt, solange eine vertonte Animation nicht angetippt wird. Das bedeutet, dass das Video in den ersten Sekunden eine enorme Anziehungskraft auslösen sollte. Wird das Video von einem Text oder anderen Bildelementen flankiert, erhöht das die Klickrate der Videopräsentation.

Eine beliebte und bewährte Methode des Video-Marketings sind Endlosschleifen. Durch den Wiederholungseffekt wirkt die Videobotschaft eindrücklicher und plakativer. Das lässt sich auch in der besseren Performance von Videoschleifen im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Videos erkennen.

Bilder, Videos und Texte sollten nicht nur auf einem Desktop-Screen gut ausschauen. Sind sie nämlich auf dem Smartphone nicht zu erkennen oder miserabel dargestellt, wird das Ihre Marketing-Erfolge höchst wahrscheinlich hemmen. Im 21. Jahrhundert sollten ALLE Inhalte perfekt auf ein Smartphone abgestimmt sein. Call to Action`s müssen einfach und klar definiert werden (z. B. „Hier klicken“ oder „Jetzt kaufen“) und zu einer ähnlichen „Erlebniswelt“ wie in IG führen, damit der potenzielle Kunde nach neueren Studien nicht abwandert.

Die sozialen Medien heißen nicht umsonst Social Media: IG-Inhalte sollten die Interaktion zwischen Anbieter und Nutzer erhöhen. Einfach abzuwarten und auf sein Glück zu hoffen ist eine ungünstige Strategie. Da heißt es aktiv werden: Fragen der Community sollten zügig beantwortet und Kommentare konstruktiv behandelt werden. Eine solche Herangehensweise gibt dem Nutzer das Gefühl von Nahbarkeit und Wertschätzung.

Social-Media-Kanäle eröffnen die Möglichkeit, den Anbieter fast hautnah zu erleben. Deine Fans möchten Sie und Ihr Unternehmen näher kennenlernen und erwarten, auch mal durch den „Backstagebereich“ geführt zu werden.

Einen solchen Mehrwert schätzen Ihre Fans und identifizieren sich noch mehr mit Ihrer Marke und Ihrer Persönlichkeit. Jede neuartige oder ungewöhnliche Information, die (positiv) mit deinem Brand verbunden ist, festigt den Zusammenhalt zwischen dir und deinen Followern.

Viele YouTube-Videos sind zwar kreativ und interessant, aber oft zu lang. IG-Videos sind in der Regel auf eine Minute beschränkt. Innerhalb von 60 Sekunden muss also eine Aussage so präzise, kreativ, unterhaltsam und informierend wie möglich dargeboten werden.

Sogenannter Nutzer-generierter-Inhalt (User-Generated Content (UGC)) erfüllt drei Funktionen: Die Interaktion von Follower und Anbieter, inhaltliche Relevanz und Stärkung der Verbindung beider „Parteien“. Mit einem Hashtag (#) begleitet, helfen meist spezielle Agenturen beim Erstellen der UGC-Kampagnen.

Wird ein Produkt sinnvoll in eine essenzielle Botschaft verpackt, können Produkt-Promotionen ihre Wirkung entfalten und zum direkten Kauf anregen.

Um Anpassungen und Verbesserungen der IG-Videos vorzunehmen, sollten Sie wissen, wie und ob Ihre Posts wahrgenommen werden.

Folgende Tools analysieren Ihre IG-Videos:

  • Instagram Insights: Kann von Business Account-Inhabern genutzt werden. Es bietet u. a. Informationen zu Engagement, Reichweite, gut-performenden Posts, Geschlecht, demografische Herkunft und Altersgruppen
  • Sprout Social: Gilt als „Schweizer Taschenmesser“ der IG-Analyse. Daten zu Publikum, Performance, Interaktionen, Konkurrenzanalyse. Es kann zunächst ein Testzeitraum in Anspruch genommen werden. Preis ca. 80 € pro Monat
  • Keyhole: Ermöglicht die Analyse von IG-Daten in Echtzeit. Es können u. a. Daten über Hashtags und plattformübergreifende Informationen abgerufen werden.

Fazit

Social Media bietet mit IG und Co. nützliche und vielfältige Möglichkeiten, um neue Kunden zu gewinnen.

Überdurchschnittliche viele Internetnutzer besuchen zunächst die Social-Media-Seite eines Unternehmens und schauen sich dort z. B. Imagevideos oder Bilder an, bevor sie anschließend die eigentliche Webseite aufsuchen.

Durch eine zielgerichtete und strategische Ausrichtung der Instagram-Video und Website-Video-Posts kann eine nachhaltige und lukrative Beziehung zwischen Followern und Anbieter entstehen.

Weitere Beiträge die für sie interessant sein könnten

blogbeitrag (2)

VIDEO ANZEIGEN AUF YOUTUBE SCHALTEN - MIT DER RICHTIGEN NACHVERMARKTUNG ZUM ERFOLG

Veröffentlicht am 20.09.2020
Lesezeit: ca. 10 Min.
Marken und Unternehmen werben auf YouTube, weil es die zweitbeliebteste Website der Welt ist und monatlich Milliarden angemeldete Besucher anzieht.
Zum beitrag

blogbeitrag (3)

MARKETING MIT ONLINE-VIDEOS - MIT BEWEGTEN BILDERN ERFOLGREICH KUNDEN GEWINNEN

Veröffentlicht am 25.11.2020
Lesezeit: ca. 12 Min.
Als Betreiber einer Webseite kommt man heutzutage nicht mehr um die Frage herum, inwiefern Videos eine sinnvolle Bereicherung für das eigene Online Marketing sein können.
ZUm beitrag